Das Tanzfest

{{{datetime|date:'D'}}} {{{datetime|date:'j F'}}}
Favoriten ({{favs.length}})Programm herunterladen
Sonntag, von 09:00 bis 10:00

Qi Gong – Einstimmung in den Tag

details

Web
http://www.chinawushu.ch/

Markus Oertle

Qi Gong ist eine traditionelle chinesische Methode, um mittels Bewegung, Atmung und Konzentration die Ausgewogenheit von Körper und Geist zu erreichen. Die natürlichen Bewegungen des Qi Gong begegnen uns im Alltag immer wieder und sind somit zum Greifen nah, unseren Körper neu zu entdecken. Mit ruhigem Geist, entspannt und kraftvoll im Körper, beginnen wir mit Qi Gong den Tag entspannt und voller Energie.

Leitung: China Wushu Institut, www.chinawushu.ch

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Stadtpark, St. Gallen, Schweiz

Bei Schlechtwetter

Bei schlechter Witterung findet der Kurs am Samstag in der Offenen Kirche St.Gallen, Böcklinstrasse 2 statt und am Sonntag in der Kanti Turnhalle.

Sonntag, von 10:00 bis 13:00

Milonga mit feinem Sonntagsfrühstück

details

Web
http://www.tangoalmacen.ch/
http://www.militaerkantine.ch/

Martin Benz

Sonntag 07. Mai, 10:00-13:00, Restaurant Militärkantine
Eine Milonga am Sonntagvormittag, wann gibt’s das sonst? Der Tango-Brunch lädt alle dazu ein, das grosszügige Buffet zu geniessen und sich dem Tango-Zauber hinzugeben!
Koordination: Tango Almacén
Der Brunch kostet CHF 25 pro Person. Tisch-Reservation empfohlen: Telefon 071 279 10 00

Ort

Hotel Restaurant Militärkantine, Kreuzbleicheweg, Sankt Gallen, Schweiz

Sonntag, von 10:00 bis 10:45

Tanz & Spiel mit Jenna

details

Auf spielerische Weise entdeckt das Kind in diesem Kurs seinen Körper und dessen Ausdrucksmöglichkeiten. Die Phantasie, Koordination, Kreativität und Freude an der Bewegung werden angeregt und gefördert. Der natürliche Bewegungsimpuls der Mädchen und Jungen im Vorschulalter wird entfaltet und weiterentwickelt.

Lehrer: Theatertanzschule St. Gallen

Web: http://www.theatersg.ch/mitmachen/theatertanzschule/kursangebot

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Alter: Ab 3

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 10:00 bis 11:00

Nia - ein Tanz- und Fitnesstraining

details

Nia - getanzte Lebensfreude ...

Es explodiert wie Tae Kwon Do
Es groovt wie Jazzdance
Es fliesst wie Tai Chi
Es zentriert wie Yoga

Es heisst NIA!!

Nia ist ein Fitnesskonzept....und doch so vieles mehr!

Was es ist: Nia ist Tanz, Fitness und Gesundheit. Dieses von wunderbarer, abwechslungsreicher Musik begleitete Bewegungskonzept verbindet östliche und westliche Tanzformen, Kampfkünste und Körpertherapie. Kurz: Nia ist ein Fitness- und Wellness-Programm, das ein breites Spektrum an Bewegungen bietet und sowohl den Körper als auch die Seele anspricht.

Was es kann: Dich energievoll, freudig und zufrieden machen - Nia führt zu körperlichem und seelischem Wohlbefinden. Neben verbesserter Körperhaltung und Koordination sorgt Nia auch für mentale Balance. Da verwundert es nicht, dass regelmässiges Mittanzen bei einer Nia-Stunde eine positive Ausstrahlung und mehr Lebensfreude zur Folge hat!

Für wen es ist: Bei Nia folgen alle Bewegungen dem Wohlfühlprinzip, d.h. die Intensität des Trainings passt du den individuellen Bedürfnissen an. Wenn Du Dich gerne bewegst und gerne mal loslassen möchtest, dann wird Dir Nia ganz bestimmt gefallen!

Nia ist getanzte Lebensfreude!

Niastunden sind abwechslungsreich, spassig, entspannend, fördernd - und machen einfach Spass! Du spürst, dass Du Deinen ganzen Körper trainierst und fit machst!

Lehrer: Judith Ammann

Web: http://www.zentrum-alive.com/

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: bequeme, leichte lange Hosen plus T-Shirt

Alter: Alle

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 10:00 bis 11:00

Disco Swing /Fox

details

Einer unserer 4 Social-Paartänze mit Improvisationskraft - und Floweffekt

Diese Tänze lassen Dich zu 100% im Hier und Jetzt sein,so wie ich Sie unterrichte.
Keine gewöhnlichen 0815 Tanzkurse mit Figrureneinstudieren und nur mit Partner tanzbar!

Mitbringen: Den Wunsch die männliche & weibliche Energie im Paartanz zu verbinden :-)
oder einfach SPASS mit Menschen eine gute Zeit zu verbringen

Lehrer: Cornelia Plüss

Cornelia Plüss war früher erfolgreiche Turniertänzerin.
Heute leitet sie die PRIVATSCHULE für BEWEGUNGSPHYSIK - TANZ-SPIRALDYNAMIK & moreCP
– Paartanzlehrerin mit eidgenössischem Fachausweis
– Fachkraft Spiraldynamik® Advanced

Web: http://www.cpworld.ch/

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: bequeme Strassenbekleidung

Alter: Alle

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 10:00 bis 11:00

Getanzter Atem

details

Wir lauschen, fühlen und folgen unserem Atem... Zusammen mit der Wellenbewegung des Ein- und Ausatmens kommen wir in ein Wechselspiel von Spannung und Entspannung, von Ruhe und Schwung. Diese natürliche Dynamik nutzen wir, um lustvoll und mühelos in Bewegung zu kommen und mit anderen in eine nonverbale Kommunikation zu finden.

Lehrer: Claudia Roemmel

Performerin, Choreografin, Bewegungsforscherin, Tanzpädagogin, Psychodynamische Atem- und Körpertherapeutin LIKA.

Ich unterrichte seit über 20 Jahren Tanz und Improvistaion mit Schwerpunkt auf Körper- und Bewegungswahrnehmung: Abendkurse, Workshops, Intensivprojekte, Ferienwochen.

Noch immer faszinieren mich die Zusammenhänge von Körper, Raum und Zeit - und die wunderbare Inspiration, die sich im Feld zwischen Bewegung und Begegnung entfalten kann.

Web: http://www.claudiaroemmel.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Socken / Barfuss

Alter: Ab 14

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 10:45 bis 11:30

Grossperformance von Gisa Frank

details

Web
http://www.rauschen.info/

frank-tanz

Sonntag 07. Mai, 10:45-11:30, Landsgemeindeplatz Trogen AR
Im Gefahrenfeld zwischen Kunst und Kirche starten wir ein grosses Rauschen zu den Dringlichkeiten in und um die Menschen. Auch und gerade nach „500 Jahren Reformation“ ist es Zeit für Aufbruch, neue Freiheiten und quere Fragen. An der Performance beteiligen sich Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft, Grösse und Sprachkenntnisse, Eigenheiten und Sichtweisen. Mit dabei sind 3 musikalische Formationen und über 100 AkteurInnen.
Konzept und Leitung; Gisa Frank
Musikalische Leitung: Jürg Surber
Gestaltung: Werner Meier, Fabian Harb, Lukas Popp
Wer selbst noch mitwirken möchte, kann sich für die Probe am Samstag 29. April unter www.rauschen.info anmelden.

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Landsgemeindeplatz, Trogen, Schweiz

Bei Schlechtwetter

Findet bei jeder Witterung statt

Sonntag, von 11:30 bis 12:30

Klassisches Ballett für Kinder und Erwachsene / Anfänger

details

Einführung in eine Ballettstunde für Anfänger (alle Altersstufen) mit Exercises an der Stange und im Center

Lehrer: Angelika Haindl

Ausbildung in München am 'Tanzprojekt München' in Contemporary/Modern Dance und Jazzdance, anschliessend bei Marianne Fuchs in St. Gallen in Klassischem Ballett.
Unterrichtstätigkeit in klassischem Ballett auf allen Niveaus, professionelle Vorausbildung und Ausbildung; von 1985 - 2005 an der Theatertanzschule St. Gallen, seit 2005 in der eigenen Ballettschule (Schule für Ballett und Tanz/ St. Gallen)

Web: http://www.ballettundtanz-haindl.ch/

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Bequeme Tanz- oder Sportbekleidung

Alter: Alle

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 11:30 bis 12:30

West Coast Swing TANZ

details

Einer unserer 4 Social-Paartänze mit Improvisationskraft - und Floweffekt

In die gleiche Tanz-Familie gehören:

Discoswing
Jive
Zouk (Brasil)
West Coast Swing

Uns ist es wichtig, das hier jeder alleine oder im Paar lernen kann und danach auch immer alleine in den Ausgang gehen kann.
Bleib unabhängig von einem fixen Tanzpartner

Lehrer: Cornelia Plüss

Cornelia Plüss war früher erfolgreiche Turniertänzerin.
Heute leitet sie die PRIVATSCHULE für BEWEGUNGSPHYSIK - TANZ-SPIRALDYNAMIK & moreCP
– Paartanzlehrerin mit eidgenössischem Fachausweis
– Fachkraft Spiraldynamik® Advanced

Web: http://www.cpworld.ch/

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Bequeme Strassenkleidung Schuhe - welche auf Hallenboden oder Parkett drehen können - Wanderschuhe mit Profil sind eher weniger geeignet.

Alter: Alle

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 11:30 bis 12:30

Flamenco

details

spanischer Tanz
Flamenco

Lehrer: Bettina Castano Sulzer

Bettina Castaño: Die mit den Kulturen tanzt
Sie zog aus, um Flamenco zu tanzen und fand die Freiheit. Heute ist sie die, die mit den Kulturen tanzt. Sie ist Zigeunerin, Flamencotänzerin; Welttänzerin; Choreographin; Tanzlehrerin; Autorin und Produzentin von über 15 einzigartigen Bühnenprogrammen und von didaktischen Lehrheften und DVD´s.
Ihre ersten Flamencoschritte lernte sie in den spanischen Zentren für Emigranten in der Schweiz. Mit 5 Jahren spielte sie Blockflöte und wechselte später auf das Cello, was sie bis jetzt immer begleitet. Nach dem Abitur zog sie nach Sevilla mit kurzem Abstecher in Berlin, wo sie auf der Strasse und in der Truppe von Manuel Moreno ihre ersten Auftrittserfahrungen machte. Sie lernte von vielen Flamencotänzern, aber ihre Hauptlehrer waren die Zigeunerin Sara, Manolo Marín, Manuel Soler und die Familie Farruco. Neben ihrem Tanz spielt sie auch cajón, Kastagnetten und Rahmentromeln.

Web: http://www.castano-flamenco.com/

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Absatzschuhe

Kleidung: bequeme Schuhe (mit Absatz oder ohne) und für Frauen langer Rock

Alter: Alle

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 11:30 bis 12:30

Kreativer Kindertanz

details

Kreativer Kindertanz mit Cornelia Hautle
Kinder brauchen Bewegung!
Den Körper kennen lernen mit Hüpfen, Springen, Rollen, Tanzen, Musizieren, Singen und vielem mehr. In diesem Kurs wird das Kind in den Bereichen Beweglichkeit, Schnelligkeit, Körpermotorik, Koordinations-Fähigkeiten, Improvisation, Rhythmisierungen spielerisch gefördert. Ebenfalls werden die Grundlagen verschiedener Tanzformen Kindergerecht erlernt.

Lehrer: Kerstin Frick

Leiterin der Tanzschule Raumbewegen – Bewegungsraum
Erster Balletunterricht mit 5 Jahren. Weitere Schulbesuche im Bereich Ballett, Hip Hop/Streetdance und Contemporary.
Nach der kaufmännischen. Ausbildung mit BMS verwirklichte Kerstin ihren Berufswunsch mit dem Eintritt in die dreijährige Vollzeit - Ausbildung als Tanz- und Gymnastikpädagogin SBTG. Dazu machte sie das Diplom Fitness Trainerin, Aerobic Instructor SAFS und Pilates Trainerin bei Art of Motions. Als Leiterin der Tanzgruppe Swissteam begleitet und tanzte sie an diversen Tanzprojekten im In- und Ausland.

Web: http://www.raumbewegen.ch/index.php

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: bequeme Sportkleidung

Alter: Ab 3

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 13:00 bis 14:00

Breakdance mit Lucas

details

Breakdance ist eine einzigartige Kombination aus Tanz, Kreativität, Akrobatik, Musik und Individualität. Zum Breakdance gehört auch die "Battle-Kultur": das sich gegenseitig tänzerisch Herausfordern und Überbieten wollen. Dazu spielen Funk, Breakbeat und Hip Hop Rhythmen.

Lehrer: Theatertanzschule St. Gallen

Web: http://www.theatersg.ch/mitmachen/theatertanzschule/kursangebot

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Sportschuhe

Alter: 8-14, Ab 14

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 13:00 bis 14:00

Historische Balltänze von Early Move

details

Lassen Sie sich auf eine Zeitreise ein. Gemeinsam tanzen wir historische Balltänze aus dem 17. und 18. Jahrhundert, aus England, Frankreich oder Deutschland.
Wenn von „Englischen Country Dances“ die Rede ist, sind Gesellschaftstänze aus dem 17. und 18. Jahrhundert gemeint. Sie entstanden in England vor allem im städtischen prominenten Milieu sowie im bürgerlichen Landadel. Die Bälle fanden auch an den Höfen statt und dienten der Repräsentation und der Unterhaltung. In Frankreich wurden die Tänze „Contredance“ (Gegeneinander Tanzen) und in Deutschland sowie Österreich zu „Kontratanz“ umgewandelt.
Eine typische Aufstellung ist der “Longway”. Dabei stellen sich die Paare hintereinander in einer Reihe auf und haben entweder die Rolle von Paar 1, 2 oder 3. Die Musik spielt die Tanzmelodie immer wieder und man tanzt die ganze Reihe nach oben und dann wieder nach unten. Angelangt am Ende der Reihe findet der Rollentausch statt (Fortschritt). Auf diese Weise bleibt man als Paar den ganzen Tanz zusammen, begegnet aber immer neuen Tanznachbarn also ein idealer Ort der Kommunikation und des Kennenlernens. Neben dem „Longway“ gibt es kreisförmige Formationen und Tänze für 2, 3 oder 4 Paare.
Wir beginnen die Tanzlektion mit einem kurzen Warm-Up. Zuerst definieren wir nach Originalchoreografie die Raumwege eines Tanzes und in einem zweiten Teil feilen wir an den Details der Schritte und beziehen die Gestik mit ein, bis wir uns am Tanz erfreuen können.
Voraussetzungen sind keine erforderlich, ausser der Freude an den Melodien der Zeit und deren Bewegung

Lehrer: Simone Wilhelmine Knüppel

Mehr zu meiner Person auf: http://earlymove.ch/uber-mich-2/

Web: http://earlymove.ch/, https://earlymove.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Absatzschuhe

Kleidung: Bequeme Kleider, Absatzschuhe, Jazztanzschuhe oder rutschfeste Socken

Alter: Ab 14

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 13:00 bis 14:00

Afro mit Live Percussion

details

Afrikanisch inspirierter Tanz- Erdverbundenheit-Körperbewusstsein-Rhythmusgefühl:
Im Kreis sich aufwärmen-zu verschiedenen Rhythmen tanzen...einfache Grundschritte und
Schrittkombinationen des modernen und traditionellen afrikanischen Tanzes. Der afrikanisch
inspirierte Tanz schenkt Energie und weckt Lebensfreude.

Lehrer: Tanja Langenauer

bei diversen aufenthalten auf dem afrikanischen kontinent hat sie die liebe zur musik, land und menschen entdeckt. mehrere jahre afrotanzerfahrung, zusatzausbildung in tanzpädagogik und kindertanzpädagogik. diverse worskhops bei afrikansichen und europäischen tanzlehrerInnen. mitwirkung im afro-tanztheater "treibholz". performerin bei kenamee, safaraba und der compagnie von ibra ndiaye. projekte mit jugendlichen und kindern. wöchentliche erwachsenen-tanzkurse in Amriswil, St. Gallen und Wil.

Web: http://www.afrikata.ch/

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: bequeme Kleidung, barfuss, die Hüfte kann mit einem Hüfttuch betont werden.

Alter: Alle

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 13:00 bis 14:00

Zeitgenössischer Tanz

details

Zeitgenössischer Tanz wird durch Vielseitigkeit charakterisiert: Modern Dance, Jazz Dance und Ballett werden vereint. Der Ausdruck im Tanz sowie die Körperhaltung werden geschult. Die Stunde beginnt mit einem tänzerischen Aufwärmtraining, Lockerung und Dehnung der Muskulatur. Durch gezielte Übungen schärfen wir unsere Sinne und kommen in verschiedene Bewegungen des Tanzes. Eine kleine Choreographie rundet das ganze ab. Die Musik ist abwechslungsreich und vielseitig; über Klassik, Funk, Instrumental, Soul, ….

Tanzschule bewegungsraum raumbewegen, Merkurstrasse 2, St. Gallen

Lehrer: Kerstin Frick

Leiterin der Tanzschule Raumbewegen – Bewegungsraum
Erster Balletunterricht mit 5 Jahren. Weitere Schulbesuche im Bereich Ballett, Hip Hop/Streetdance und Contemporary.
Nach der kaufmännischen. Ausbildung mit BMS verwirklichte Kerstin ihren Berufswunsch mit dem Eintritt in die dreijährige Vollzeit - Ausbildung als Tanz- und Gymnastikpädagogin SBTG. Dazu machte sie das Diplom Fitness Trainerin, Aerobic Instructor SAFS und Pilates Trainerin bei Art of Motions. Als Leiterin der Tanzgruppe Swissteam begleitet und tanzte sie an diversen Tanzprojekten im In- und Ausland.

Web: http://www.raumbewegen.ch/index.php

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: bequeme Sportkleidung (lange Hosen), Socken,

Alter: Ab 14

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 14:30 bis 15:30

Contact Improvisation

details

Contact Improvisation ist eine zeitgenössische Tanzform, in welcher die Tanzenden spielerisch in einen Körperdialog treten – ohne Schritte zu zählen. Jeder lässt sich von den eigenen Bewegungsimpulsen leiten und verbindet diese mit einem Gegenüber. Dies geschieht im Körperkontakt, welcher sich von Moment zu Moment ändern kann: Vom Kontakt über den kleinen Finger, über gemeinsames Rollen bis hin zu Gewicht geben und nehmen.

Ein ungeplantes Spiel in Bewegung mit vielfältigen Formen und Qualitäten: Leise, laut, wild und bodenständig, vor allem aber unvorhersehbar.

Lehrer: Katharina Schwander

-Primarlehrerin
-2003 Ausbildung zur Tanzpädagogin, Tanzwerkstatt Konstanz
-seither Weiterbildung in Improvisation und New Dance mit Schwerpunkt Contact Improvisation

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: bequeme Trainingskleider

Alter: Alle

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 14:30 bis 15:30

Bollywood Dance

details

Bollywood Dance ist ein Masala, eine bunte Mischung verschiedenster Tanzrichtungen. Bewegungen aus den klassischen indischen Tänzen und aus Folkloretänzen aus allen Gegenden Indiens herrschen im Bollywood Tanz vor. Typisch sind dabei die Handbewegungen, die Mudras, welche die Geschichte des getanzten Liedes erzählen.

Lehrer: Daniela Schreiber

Dipl. Gymnastiklehrerin
Ausbilderin mit eidg. FA
BollyDance-Instruktorin
Fitness- und AeroDance-Instruktorin
Aus- und Weiterbildungen in Spiraldynamik (Intermediate Specific)
Ausbildungen in Rückengymnastik, OsteoFit, Gelenkschule
Qi Gong Lehrerin i.A.
Dozentin beim Berufsverband für Gesundheit und Bewegung BGB.

Web: http://www.bollywoodtanz.ch/

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: egal

Alter: Alle

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 14:30 bis 15:30

Modern Dance mit Andrea

details

Moderndance mit fliessend-rhythmischen Bewegungsab-läufen, ausdrucksstarken-dynamischen Elementen und feinen, ruhigen Momenten. Der Tanzstil mit vielen Facetten.

Ein Tanzstil, der eine Vielzahl von Ausdrucksformen und Tanzqualitäten beinhaltet. Tanztechnik, Tanzelemente und moderne, zeitgenössische Kombinationen werden vermittelt.

Den Körper in seiner Bewegung wahrnehmen, Emotionen, Ausdruck, mal stark, mal fein, mal langsam, mal schnell, das ist Tanz.

Leitung: Andrea María Méndez Torres

Lehrer: Curtius Schule, Tanz- und Ausbildung

Wir sind eine führende Tanz- und Bewegungsschule in St. Gallen.
Kurse für Kinder und Erwachsene, Weiterbildungen für Fachkräfte aus dem Bereich Tanz, Bewegung und Therapie, Ausbildungsschule für Tanz- und Bewegungspädagogik.

Web: http://www.curtius-tanz.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Bequeme Tanzkleider oder Sportbekleidung

Alter: Ab 14

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 14:30 bis 15:30

Lindy Hop

details

Lindy Hop ist ein Paartanz, der in den 1930er Jahren in den grossen Ballsälen in New York entstanden ist. Er wird zu Swing- und Jazzmusik getanzt. Aus dem Lindy Hop haben sich später Rock’n Roll und Boogie Woogie herausgebildet. Im Vordergrund steht die Freude an der Bewegung, der Musik und am Gesellschaftstanz.

In den 1980er Jahren ist Lindy Hop wiederentdeckt worden und hat heute aktive Szenen in fast allen grösseren Städten in Europa und Nordamerika. Hauptsächlich wird Lindy Hop gesellschaftlich getanzt und es gibt mehrere „Camps“, wo sich Lindy Hoppers aus der ganzen Welt treffen und miteinander tanzen.

Lehrer: Paula + Yannick Sitterbugs St. Gallen

Sitterbugs – der Verein

Der Verein Sitterbugs wurde am 13. November 2013 in St. Gallen gegründet und möchte Lindy Hop und verwandte Tanzstile fördern. Mache mit und werde ein Teil der Swingkultur in St.Gallen! Mit deinem Beitrag ermöglichst du ein abwechslungsreiches Jahresprogramm mit Tanzkursen und Swingabenden.
www.sitterbugs.ch/

Yannick und Paula (Lehrer)
Im berühmten Herräng Dance Camp lernten sich die beiden Boogiefreaks kennen und entdeckten dort gemeinsam die mitreissende Welt des Swings. Seit jenem Sommer werden sie von den Lindy Hop- und Boogie Woogie-Tänzen und der herzhaften und lebensfreudigen Swingmusik kreuz und quer durchs Leben begleitet. Mit zahlreichen Turnieren und Swing Camps festigten sie ihren modernen und groovigen Tanzstil. Mit Paula und Yannick ist die Partystimmung auf der Tanzfläche garantiert und sie verstehen es den essentiellen Swing Spirit an ihre Schülerinnen weiter zu geben.

Paula
Eigentlich wollte Paula den Zürcher Ferienpass ja für die freie Fahrt mit Bahn, Bus, Schiff und Tram verwenden, doch er führte sie weder durch 100 Badis im ganzen Kanton, noch ins nerdige Technorama oder in den lustigen Seilpark. Sie profitierte weder vom Glacé-Coupe noch von den feinen Chicken McNuggets. Nein, das Verkehrsbillet brachte sie aus reinem Wundergfizz und ohne Verspätung zu den revolutionären Swing-Tänzen der 20er bis 60er Jahre.

14 Jahre nach Paulas Geburt startete sie damit ihre fulminante Tanzkarriere mit diversen Kursen, internationalen Workshops (Herräng und so) sowie etlichen Tanzturnieren. Seit jeher beschäftigt sie sich in ihrem täglichen Schaffen mit Dingen wie dem „shingled Bob“, „Garcon“ oder dem „Eaton“. Als zertifizierte Haarkünstlerin ist sie sich gewohnt, Menschen nicht nur hübsch, sondern schön zu machen. Diese Essenz verfolgt sie seit mehreren Jahren als Lindy-Hop-Enthusiastin. Im Dienste der Ästhetik zeigt sie dir, wie Bewegungen in Perfektion veredelt und zu bezauberndem Rhythm’n’Soul getanzt werden.

Yannick
Wenn Yannick mit seinen groovigen Schritten über die Tanzfläche fegt, bleibt kaum ein Fuss der Zuschauer ruhig auf dem Boden stehen. Mit seinem Charme versprüht er eine Freude am Swing, die jeder Anwesende nicht nur sieht, sondern auch spürt. Sein Motto - der Swing ist nicht nur eine Abfolge von Schritten, sondern ein getanztes Gefühl - begleitet ihn durch sein ganzen Leben. Schon im zarten Alter von acht Jahren schwang Yannick sein Hinterteil im Takt des Boogie Woogie.

Im Laufe der Zeit wuchs seine Leidenschaft für den Boogie immer mehr. Doch das war nicht genug , schon bald fand der Rockabilly und auch der Rhythm 'n Blues Einzug in seine Playlist, bis er schlussendlich zum legendärem Harlem Swing gelangte. Nun will er seinen modernen Tanzstil und vor allem auch den einzigartigen Spirit der Swing Szene als Lehrer an Andere weitergeben.

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Sportschuhe

Kleidung: bequeme shuhe bequwme sportkleidung

Alter: Alle

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 16:00 bis 17:00

Tango Argentino

details

Tango Almacén

Tango – Tanz zweier Herzen.

Tango Argentino, sagenumwobener Paartanz aus dem Gebiet des Rio de la Plata ist getanzte Zärtlichkeit, elegante Bewegung, Sinnlichkeit, aber auch ein Stück Melancholie. So findet man häufig auch die Beschreibung: Tango, ein trauriger Gedanke, den man tanzen kann! Tango ist für jeden anders, immer aber faszinierend und von einer unerschöpflichen Vielfalt. Entdecken Sie das Wesen des argentinischen Tangos, seinen ursprünglichen Charakter und wie durch die Musik Emotionen ausgedrückt werden können.

Der Verein „Tango Almacén“ engagiert sich seit mehr als 18 Jahren für die Förderung des Tango Argentino in St. Gallen und bietet im Clublokal ein abwechslungsreiches Programm an:

Abend- und Wochenendkurse, Livekonzerte, Tanzabende, sogenannte „Milongas“.

Unsere Lehrer unterrichten Anfängerinnen und Anfänger wie auch Fortgeschrittene. Sie fördern die lockere, fliessende Bewegung, die Vermittlung einer subtilen Technik, und das Entdecken der Musikalität und die Harmonie innerhalb des Paares.

Einmal im Monat jeweils an einem Freitag findet ein Gratis-Schnupperkurs statt, zu dem alle herzlich eingeladen sind.

Unser Lokal befindet sich im Lagerhaus St. Gallen – Davidstrasse 42 – 9000 St. Gallen

Details finden Sie auf unserer Homepage – www.tangoalmacen.ch
email: kontakt@almacen.ch

Wir freuen uns auf Sie!

Lehrer: Club Tangoalmacen, Lotti Schönenberger

Der Verein „Tango Almacén“ engagiert sich seit mehr als 15 Jahren für die Förderung des Tango Argentino in St. Gallen und bietet im Clublokal ein abwechslungsreiches Programm an:
Abend- und Wochenendkurse, Livekonzerte, Tanzabende, sogenannte „Milongas“.
Unsere Lehrer unterrichten Anfängerinnen und Anfänger wie auch Fortgeschrittene. Sie fördern die lockere, fliessende Bewegung, die Vermittlung einer subtilen Technik, und das Entdecken der Musikalität und die Harmonie innerhalb des Paares

Web: http://www.tangoalmacen.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: nichts spezielles

Alter: Ab 14

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 16:00 bis 17:00

Irish Dance

details

Irischer Volkstanz mit Irish Step Dancing. Auf den Spuren von Riverdance lernen wir in diesem Workshop die wichtigsten Grundschritte des Irish Dance. Diese Form des Tanzes eignet sich gut für sportliche Menschen. Sprünge und schnelle Fusswechsel fordern und fördern Sportlichkeit und Koordination. Und natürlich kommt auch der Spass nicht zu kurz.

Lehrer: Markus Kessler

Seit 1999 begeisterter Irish-Dancer.
Gründungsmitglied und Präsident des Vereins Irish Legs St. Gallen.

Web: http://www.irish-legs.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Sportschuhe

Kleidung: Bequeme, leichte, sportliche Kleidung, nicht zu warm. Turnschuhe / Sneakers.

Alter: Ab 14

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 16:00 bis 17:00

Hip Hop mit Darja

details

Trendy, locker und cool - das ist HipHop-/Streetdance. Aufbauend auf der Basistechnik des Tanzes, wird mit gezielten Bewegungselementen der ganze Körper trainiert und tänzerisch geschult.

Moves, wie bounces & walks, slides, turns und hops vermitteln den typischen Ausdruck und das spezielle Tanzfeeling dieses Stils. Der groovige HipHop-Style bringt Spannung und Lockerheit zugleich.

Einfach lostanzen!

Leitung: Darja Herbst

Lehrer: Curtius Schule, Tanz- und Ausbildung

Wir sind eine führende Tanz- und Bewegungsschule in St. Gallen.
Kurse für Kinder und Erwachsene, Weiterbildungen für Fachkräfte aus dem Bereich Tanz, Bewegung und Therapie, Ausbildungsschule für Tanz- und Bewegungspädagogik.

Web: http://www.curtius-tanz.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Sportschuhe

Kleidung: Bequeme Tanzkleider oder Sportzeug

Alter: Ab 14

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 16:00 bis 17:00

Ich-Du-Wir tanzen

details

Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren bewegen sich zu Musik vorerst für sich, finden die Freude an ihrer individuellen Bewegung und entfalten ihren eigenen Tanz.
Langsam entsteht der Rahmen für Begegnungen im Tanz, zu zweit erst und dann in grösseren Gruppen. Die Teilnehmenden können tanzend erfahren wie das eigene Bewegen und das Begegnen mit anderen zu einem beglückenden Erlebnis werden.

Lehrer: Barbara Schällibaum

1953 geboren, aufgewachsen in St. Gallen, Ausbildung zur Primarlehrerin, Primarlehrerin in Trogen, später in St. Gallen bis August 2015, 1986 bis 1990 berufsbegleitende Ausbildung zur Tanz- und Bewegungstherapeutin bei Regina Garcia in Zürich, eigener Bewegungsraum für Einzelarbeit und Arbeit mit Kinder- und Erwachsenen-Gruppen seit 1991, seit 1992 Mitglied des Theater COLORi St.Gallen, seit 2008 mehrere Tanz-Theater-Projekte in Zusammenarbeit mit Soziokulturellem Zentrum für Kinder, Jugendliche, Erwachsene in Südindien

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Bequeme Kleidung

Alter: Alle

Ort

Kantonsschule am Burggraben, Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Share

Sonntag, von 20:00 bis 22:00

Aufführungen von Tanzkompanien aus der Region

details

Web
http://www.marcelosmove.ch/
http://www.evaundeva.com/
http://www.houseofpain-physiacaldancetheatre.com/

David Rossetti

Sonntag 07. Mai, 20:00-22:00, Grabenhalle

«(All-)Tag»
In diesem Kurzstück wenden sich drei junge Tanzschaffende den Launen des Alltäglichen zu und lassen sich von den essenziellen Situationen des Lebens inspirieren - zum Beispiel dem Abwasch.
Ohne den inneren Rhythmus zu verlieren, bewegen sich die drei Tänzerinnen und Tänzer durch die wechselhaften Strukturen des Tages. Während die äusseren Umstände meist gegeben sind, bleibt der eigene Umgang frei wählbar. Bekannte Stimmungen werden durchlebt, jeder auf seine Weise, jeder in seinem Alltag.
Choreografie und Tanz Denis Cvetkovic, Joya Geiger und Luzia Hugener

«Cellular Necrosis»
Necrosis, death, the stage of dying: Vom Griechischen νέκρωσις nékrosis, das Töten oder ich töte. Der Untergang einzelner oder mehrerer Zellen. Irregulär, unkontrollierbar und selbstzerstörerisch. Infection, toxins, or trauma: Ein System, das im Gefahrenfall die Vernichtung des Ichs sicherstellt.
Complete amputation: Das System wendet sich gegen sich selbst. Kampfunfähig und wie von feindlichen Kräften erobert, geht es in den Tod.
The act of killing: Ein Solo, das sich mit der unvermeidlichen Auslöschung des eigenen Ich´s beschäftigt. Zelltod.
Produktion House of Pain Choreografie Jasmin Hauck & Cecilia Wretemark Performance Cecilia Wretemark

«The Spin Of Impermanence»
Joel Gilardini, experimenteller Gitarrist, und Benoît Favre, Tänzer und Choreograf, treffen für ein neues Experiment aufeinander: Ihre Kunst verschmilzt in Improvisation zusammen. Die Werke beider Künstler basieren auf dieser Einstellung, welche ein zentrales und vitales Element für beide ist. Für Ihr zweites gemeinsames Projekt spielt Improvisation eine tragende Rolle auf der Bühne, sie ist nicht bloss ein Werkzeug eines kreativen Prozesses. “The Spin Of Impermanence” ist eine Reise mit unbekanntem Ziel, wo der einzig bekannte Schritt der erste sein wird.
Musik Joel Gilardini Tanz Benoît Favre

«MORE»
Zuckerwatte, Popcornmaschine, Plastikballon, Plastikbecher, Plastikkugeln, Lacktischdecke, Lackrucksack, Reiswaffeln, Schampus, Milch, zwei Tische und Plastikstühle - alles in weiss. Dies ist das Spielfeld von Silvia Salzmanns Solochoreografie, die sich mit dem Thema Konsumgesellschaft auseinandersetzt: „Auf der Suche nach mehrmehrmehr und dann in „Burn-outs“ schlittern. Hauptsache, das „ich selbst“ auf ein Podest zu heben, auf dem manche Prioritäten und Lebensziele ganz schräg verschoben scheinen. Der Fokus auf Karriere gerichtet, dauernd überfordert und klagend, oftmals viel zu materiell veranlagt oder einfach nur unschuldig blind? Wann heisst es in unserer Gesellschaft STOP und wer sagt uns das?
Choreografie und Tanz Silvia Salzmann

«MARACA»
Tanz zum brasilianischen Maracatu – ein Musikstil aus Pernambuco, der traditionelle afrikanische Musikformen in sich vereint. Mit modernen und klassischen Tanztechniken erforschen wir brasilianische Volkskultur- Synkretismus mit mystischen, afrikanischen Ursprüngen. Ein Hof aus Königen, Königinnen und Damen bewegen sich zum Klang der Trommel begleitet von Charakteren aus der Geschichte des Maracatu: Bahianische Puppen, Sklaven und Trommler.
Produktion Marcelos Move Dance School Choreografie Marcelo Pereira Tanz Aline Ferreira, Fabiana Lima, Leinha Souza, Otávia Ohana, Jonas Jorge, Maxwell Araújo, Pedro Henrique Salles

Ort

Grabenhalle, Unterer Graben, St. Gallen, Schweiz