Das Tanzfest

{{{datetime|date:'D'}}} {{{datetime|date:'j F'}}}
Favoriten ({{favs.length}})Programm herunterladen
Freitag, von 19:00 bis 23:00

Tanzkino - Tanzfilm in Dauerschleife

details

Piet Baumgartner

Tanz ist Bewegung, Bewegung ist Kino! Erlebe die gekonnte Verschmelzung von Tanz und Film. Das Schweizer Tanzarchiv lädt Euch zum Tanzkino ein und zeigt kreative Kurzfilme rund um Tanz von internationalen Tanzschaffenden und Compagnien. Der 60-minütige Tanzfilm wird im Südpol Luzern in Dauerschleife zu sehen sein.
Filmauswahl: Angelika Ächter, Katrin Oettli, Héloise Pocry

Ort

Südpol Luzern, Arsenalstrasse 28, Kriens, Schweiz

Freitag, von 19:00 bis 21:00

"Tanz 24: Timeless" öffentliche Probe

details

Web
http://www.luzernertheater.ch/

In Zusammenarbeit mit dem Luzerner Theater findet zum Auftakt des Festivals im Theater ein Preview des Tanzabends «Tanz 24: Timeless» statt.
Mit drei Choreographien erleben die Besucherinnen und Besucher des Luzerner Tanzfestes noch vor der Premiere Tanzkunst vom Feinsten: «A Picture of You Falling» von der preisgekrönten Choreographin Crystal Pite wird umrahmt von zwei Uraufführungen: «Viewpoints» von Bryan Arias und «Niflheim» von Po-Cheng Tsai. Beide Künstler sind talentierte Nachwuchs-Choreographen, die den 1. Preis bei der Copenhagen International Choreography Competition gewonnen haben. Im Anschluss sind die Besucher eingeladen, an der Bar des Luzerner Theaters zu verweilen.

Ort

Luzerner Theater, Theaterstrasse 2, Luzern, Schweiz

Freitag, von 20:00 bis 21:30

"From Then To Now And Before"

details

Web
http://www.sudpol.ch/
http://igtz.ch/

Foto: Roberto Contiatori

„Un danseur en solo est sans doute le seul artiste qui rassemble entièrement sur lui le moyen, la forme la fin, l’instrument. Il n’a besoin de rien d’autre.“ So beschreibt der bekannte französische Philosoph Jean-Luc Nancy eine Form des Tanzsolos, in welcher eine Person als Choreograf/In, beziehungsweise Autor/In und Tänzer/In gleichermassen wirkt, indem er oder sie ein Stück eigenständig choreografiert und dieses gleichzeitig auch tänzerisch interpretiert. Genau das passiert in «F_r_o_m_ _T_h_e_n_ _T_o_ _N_o_w_ _A_n_d_ _B_e_f_o_r_e_» _- einem Projekt der IG Tanz Zentralschweiz. Sieben TänzerInnen, PerformerInnen und ChoreografInnen der IG Tanz Zentralschweiz werden für dieses, im Rahmen des Tanzfestes 2017 gezeigten Projekts, ein je eigenes Solo choreografieren und interpretieren. In ihren Soli verhandeln sie Autobiografisches, Episoden und Momente aus ihrem persönlichen Leben sowie auch berufliche Erfahrungen als TänzerInnen. Am Freitag gibts Premierensuppe und am Sonntag mit anschliessendem Apéro.
Konzept: Irina Lorez. Licht: Michael Eigenmann, Bildmontage: Eric Amstutz
Tanz und Choreografie: Deborah Gassmann, Claudine Ulrich, Kurt Dreyer, I-Fen Lin, Beatrice im Obersteg, Ha Young Lee, Irina Lorez

Ort

Südpol Luzern, Arsenalstrasse 28, Kriens, Schweiz